Mensch ärgere Dich nicht - Das Original - Übersicht

Die Spiele wurden in vielen verschiedenen Größen bzw. Schachtelformaten hergestellt.

Diese Formate sind durch die Artikelnummer gekennzeichnet, die meist seitlich auf dem Deckel zu finden ist.

Trotz gleicher Artikelnummer bei den alten Spielen ist es aber durchaus möglich, dass sich die Abmaße der Schachteln trotzdem noch unterscheiden.

Nr. 14 (Spiele-Magazin)

Verschiedene Varianten die mir davon bekannt sind:

Nr. 14 (Spiele-Magazin)
Nr. 14 (Spiele-Magazin)
Nr. 14 (Spiele-Magazin)
Nr. 14 (Spiele-Magazin)
Nr. 14 (Spiele-Magazin)

Lizenzausgaben der DDR / Ostzone

In Berlin (West) gab es nach dem Krieg den Verlag "Der Spielkasten", Inhaber Paul Schmidt. Zunächst 1947 unter der Adresse von Sala in Berlin-Schöneberg, Monumentenstr. 33/34, dann 1949 u. a. im Handelsregister in Berlin-Schöneberg, Martin-Luther-Strasse 61-66.

Der Verlag durfte das beliebte Original-Spiel "Mensch ärgere Dich nicht" originalgetreu als Lizenzausgabe sogar mit den Angaben J.F.S.M. im Programm führen. Teils mit dem Hinweis auf dem Titelbild: „nur für die Ostzone“, teils auch mit dem Hinweis auf den Lizenzträger Arthur Hennig, Inhaber Curt Matthes. Nach 1950 konnte er nicht mehr nachgewiesen werden.

Lizenzausgaben Von J. W. Spear & Söhne / Nürnberg-Doos

(Mit Genehmigung von Jos. Friedrich Schmidt, München)

In den 1930er Jahren tauchten Exemplare von J. W. Spear & Söhne aus Nürnberg-Doos auf. Sie wurden genau wie das Original gefertigt.

Auf dem Titelbild wurde rechts unten der Schriftzug "Verlag von J. W. Spear & Söhne, Nürnberg-Doos." und eine Artikelnummer aufgedruckt. Direkt darunter ist aber zusätlich ein Genehmigungsvermerk "Mit Genehmigung von Jos. Friedrich Schmidt, München." gedruckt.

J. F. Schmidt - Lizenzausgaben im Ausland